Gießt von neuem Öl in eure Lampen

Studium/Fragen zur Vereinigung der drei Testamente
Antworten
Regula
Beiträge: 53
Registriert: 24.11.2019, 20:00

Gießt von neuem Öl in eure Lampen

Beitrag von Regula » 24.05.2020, 12:09

Alsdann wird das Reich der Himmel gleich geworden sein zehn Jungfrauen, welche ihre Lampen nahmen und ausgingen, dem Bräutigam entgegen. Fünf aber von ihnen waren klug und fünf töricht. Die, welche töricht waren, nahmen ihre Lampen und nahmen kein Öl mit sich; die Klugen aber nahmen Öl in ihren Gefäßen mit ihren Lampen. Als aber der Bräutigam verzog, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein. Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam! gehet aus, ihm entgegen! Da standen alle jene Jungfrauen auf und schmückten ihre Lampen. Die Törichten aber sprachen zu den Klugen: Gebet uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen. Die Klugen aber antworteten und sagten: Nicht also, damit es nicht etwa für uns und euch nicht ausreiche; gehet lieber hin zu den Verkäufern und kaufet für euch selbst. Als sie aber hingingen zu kaufen, kam der Bräutigam, und die bereit waren, gingen mit ihm ein zur Hochzeit; und die Tür ward verschlossen. Später aber kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf! Er aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch, ich kenne euch nicht. So wachet nun, denn ihr wisset weder den Tag noch die Stunde. (Matthäus 25,1-14)

***

FRAGE:
Wie versteht ihr den Schluss dieser Verse bezüglich; ... _ich kenne euch nicht_ !?!

***

Wehe denen, die sich in dieser Zeit nicht darum bemühen, ihre Lampe anzuzünden, denn sie werden zugrundegehen! Seht, wie überall noch die Schatten herrschen, obwohl dies die Zeit des Lichtes ist!
(183,33)

FRAGE:
Wie versteht ihr; ... sie werden zugrundegehen!?

***

Ich lade euch ein, mein Reich zu betreten. Ich rufe alle Völker der Erde ohne irgendeine Bevorzugung; doch ich weiß, daß nicht alle auf mich hören werden.
Die Menschheit hat ihre Lampe ausgelöscht und wandelt im Dunkeln. Doch dort, wo sich Irrtum bemerkbar macht, wird ein Erleuchteter von mir auftreten, der in seiner Umgebung Licht macht - ein geistiger Wächter, der wacht und auf mein Zeichen wartet, um den Alarmruf erschallen zu lassen, der erweckt und erschüttert.
Laßt die Liebe jener Sendboten in euren Herzen fruchttragender Same sein. Lehnt sie nicht ab, wenn sie sich vor euch in äußerlicher Armut zeigen. Hört auf sie, denn sie kommen in meinem Namen, um euch eine Fähigkeit zu vermitteln, die ihr derzeit nicht kennt. Sie werden euch das vollkommene Gebet lehren, werden euch von den Banden des Materialismus befreien, mit denen ihr gefesselt seid, werden euch helfen, die geistige Freiheit zu erlangen, die euch zu mir erhebt. (281, 33)

Seid meine Mitarbeiter bei meinen Plänen der Wiederherstellung, in meinem Werk der Erneuerung und der Gerechtigkeit.
Wendet euch ab von den vielen Versuchungen, die eure Schritte in dieser Zeit umlauern. Betet für die sündigen Städte, wo so viele Frauen zugrunde gehen, wo so viele Heiligtümer geschändet werden und wo so viele Lampen erlöschen.
Verbreitet durch euer Beispiel den Samen des Lebens, der Wahrheit und des Lichtes, der den Folgen des Mangels an Vergeistigung in der Menschheit Einhalt gebietet. (307,33)

So ist es tatsächlich: da sie die Stimme ihres eigenen Gewissens nicht zu vernehmen vermochten, mussten sie das Licht des Gewissens empfangen, das ein anderer Mensch ihnen durch sein Beispiel und seinen Glauben übermittelte.
Gebt euch nicht geschlagen, erklärt euch niemals für gescheitert, beugt euch nicht der Last eurer Leiden. Habt immer die brennende Lampe eures Glaubens vor Augen. Dieser Glaube und eure Liebe werden euch retten. (132, 38 - 39)

Jünger, geht in euch, hört und fühlt mich wie früher. Erinnert euch, wie ihr bekannt habt, dass dies Wort euer Leben und das Licht eures Schicksals ist. Vergesst nicht, dass ich euch heute sage: Das was ihr benötigt, wird euch zur rechten Zeit gegeben.
Gießt von neuem Öl in eure Lampen, damit die Flamme des Glaubens und des Wissens wieder aufleuchtet. (4,27)

FRAGE:
Wie Gießt du von neuem Öl in deine Lampe?

Bernard
Beiträge: 38
Registriert: 14.12.2019, 15:11

Gießt von neuem Öl in eure Lampen

Beitrag von Bernard » 25.05.2020, 19:33

Ich würde es so deuten:

Ich kenne euch nicht:

Die Hochzeit ist die Vereinigung mit dem Vater und den reinen Welten nach Erreichen des Zustandes , in dem wir geschaffen wurden: Lauter und rein.
Das Öl sind die Verdienste, die wir benötigen, um heimkehren zu können.

Sie werden zugrunde gehen:

Der Vater wird alle Menschen zum Erwachen bringen, das hat Er versprochen. Der schmerzlose Weg ist, den freien Willen zu benutzen, um Seinen Willen zu erfüllen. Wer nicht diesen Weg findet, wird von seiner Vergangenheit eingeholt; irgendwann muss er ernten, was er gesät hat. Das kann je nach Belastung sehr schmerzhaft sein und sich im Erdenkleid oder im Jenseits ereignen. Den betroffenen Menschen oder Geistwesen kann es wie ein Zugrundegehen erscheinen. Gott kennt keine ewige Verdammnis und so ist auch dieser leidvolle Zustand kein andauernder. Mit der Reue und Wiedergutmachung beginnt erneut der Heimweg.

Wie Gießt du von neuem Öl in deine Lampe?

Indem du Verdienste erwirbst: Das Negative der Vergangenheit bereinigen und in Zukunft Gutes tun, also das Liebegebot leben.

Bernard
Beiträge: 38
Registriert: 14.12.2019, 15:11

Gießt von neuem Öl in eure Lampen

Beitrag von Bernard » 02.06.2020, 17:54

Noch etwas zu: Ich kenne euch nicht:

Einlass zur Hochzeit findet nur, wer seine Lampe mit Öl gefüllt hat.
Wer es versäumt hat, kann nicht eingelassen werden, er hat sich
nicht als Hochzeitsgast erkennbar gemacht.
Wir sollten nicht aus dem Satz schliessen, dass Gott uns jemals
nicht mehr kennen sollte. Dazu gibt es unzählige Stellen im Buch
des Wahren Lebens. So z.B. in 362,47:
" Obwohl Ich der Richter und der Allmächtige bin, habe Ich euch
nicht im Stich gelassen, noch euch verurteilt, obwohl ihr Mich
verletzt und gegen mein Gesetz verstoßen habt."

Regula
Beiträge: 53
Registriert: 24.11.2019, 20:00

Re: Gießt von neuem Öl in eure Lampen

Beitrag von Regula » 30.06.2020, 10:45

Danke Bernard!

Antworten