Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Alle Themen zum Dritten Testament und zum Buch des Wahren Lebens
Bernard
Beiträge: 32
Registriert: 14.12.2019, 15:11

Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Beitrag von Bernard » 17.04.2020, 15:28

Sehr deutlich sprach der Vater im Jahre 1950 einmal von einem großen Fehler und einer schweren Verfehlung, nach 1950 zu behaupten, dass noch noch Kundgaben von Ihm gegeben werden:

343, 58. Es meldet sich der menschliche Wille und behauptet, dass mein Göttliches Wort nicht aufhören wird, sich durch das menschliche Verstandesvermögen kundzutun, dass mein Universeller Strahl auch nach 1950 noch eine Zeitlang herabkommen und sich durch die Stimmträger kundgeben wird. Einen großen Fehler und eine schwere Verfehlung haben die in jenen Körpern inkarnierten Geistern begangen, weil sie vergessen haben, dass Ich die Vollkommenheit bin ─ vergessen haben, dass Ich das unerbittliche Gesetz bin ─ vergessen haben, dass mein Wort das eines Königs ist und nicht zurückgenommen wird. Denn Ich habe euch gesagt, dass eher das Königsgestirn zu strahlen aufhören würde, als dass mein Wort im Universum nicht in Erfüllung gehen würde.Doch Ich habe euch einen Zeitpunkt für das Ende meiner Kundgabe durch das menschliche Verstandesvermögen angezeigt, und dies wird geschehen. Aber Ich habe euch auch gesagt, dass Ich euch nicht im Stich lassen werde, dass Ich eure Zubereitung sehen werde und das Gebet der Jünger vernehmen werde ─ jener, denen Ich im letzten Augenblick die letzten Weisungen geben muss, damit sie Orientierung haben und das Leben, das Ich ihnen auf dieser Welt gewährt habe, bis zum letzten Augenblick zu nutzen verstehen, um die neuen Generationen vorzubereiten, damit sie diese Erde durch Liebe, Verständnis und Barmherzigkeit vorbereitet zurücklassen. Ich werde die Wege bahnen, auf denen mein geliebtes Volk wandeln wird.

Bine
Beiträge: 19
Registriert: 13.11.2019, 12:45

Re: Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Beitrag von Bine » 17.04.2020, 17:09

Ja, es ist alles notwendige bis 1950 gesagt worden, so dass wir nun unseren Weg gestärkt und mit größerer Weisheit fortsetzen können. Und wir haben die Zusage, dass wir durch die persönliche Zwiesprache von Geist-zu-Geist und durch die Entfaltung der Geistesgaben wie Inspirationen, Träume, Visionen mit dem Vater und der Geistigen Welt verbunden bleiben. Wir sind nicht mit leeren Händen zurück geblieben.
Gerade jetzt in Corona-Zeiten sehen wir, dass alles was wir zur Bewältigung und zum Verständnis benötigen, tatsächlich im Buch des Wahren Lebens finden. Warum sollten wir da noch Kundgaben über irgendwelche Menschen brauchen?

Bernard
Beiträge: 32
Registriert: 14.12.2019, 15:11

Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Beitrag von Bernard » 19.04.2020, 12:55

Liebe Bine,

Du hast recht:

Das was für die Zeit bis 1950 gesagt worden ist, sollte Seinem Volk wirklich genug sein.

Ich denke noch an die Quellen, aus denen Worträger seit 1950 ihre Kundgaben empfangen. Da sie nicht dem Willen des Vaters entsprechen, können sie also nicht aus Seiner, der einzigen reinen Quelle stammen. Sie verwenden viele Wahrheiten, die sie auch aus den mexikanischen Kundgaben übernommen haben. Da wo keine Übereinstimmung mit der Wahrheit besteht, werden andere Ziele verfolgt.
Es sind aber auch Seine Kinder auf dem Weg zur Vollkommenheit, die einen falschen Weg eingeschlagen haben. Und sie schauen sicher auch auf die Veröffentlichungen von dritte-zeit.net. Könnten da nicht die Worte des Vaters einen Wandel hervorrufen?

cristina
Beiträge: 49
Registriert: 24.11.2019, 19:47

Re: Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Beitrag von cristina » 09.05.2020, 12:01

Ja, eigentlich sollten wir mit ihnen Mitleid empfinden, denn sie werden das ernten, was sie gesät haben. Gut täten sie daran, wenn sie schon jetzt auf die Stimme ihres Gewissens hören und damit aufhören würden, ihre Mitmenschen mit falschen Kundgaben zu betrügen.

Wie in der untenstehenden Passage des BdWL aufgezeigt wird, gibt es seit 1951 keine menschlichen Vermittler mehr. Alle sind heute aufgerufen, sich selber von Geist zu Geist zum Vater zu erheben. Dafür hat ER uns ja genau das Dritte Testament gegeben, damit wir durch das Studium desselben, für diese Kommunikation mit unserem Vater und der Geistigen Lichtwelt bereit sind.

U. 215, 39. Ich empfange euer Bekenntnis, eure Dankbarkeit an diesem Tag, an dem ihr die Bestätigung eurer Gaben erhaltet. Macht euch bereit und hört: Nach 1950 werdet ihr nur noch geistig vor Mir erscheinen. Auf diese Weise werden eure Kinder und die Nachfolgenden, die hinzukommen werden, empfangen. Es wird dann keine Übermittler mehr geben, und euer Glaube wird euch sagen, dass Ich ganz herniedergekommen bin, um alle meine Kinder zu empfangen und zu beglücken.
40. Ihr alle werdet in den kommenden Zeiten von Mir zubereitet und geführt werden, und meine Unterweisungen von heute werden umfangreich und klar sein, wenn ihr euch an sie erinnert oder eure Augen über die Schriften gleiten lasst, die niedergeschrieben sind.
41. Meine Liebe ist mit euch, oh meine Jünger! Das Licht des Heiligen Geistes strömt ewiglich in euch ein, dieses Licht kommt, um eure Leuchte des Glaubens anzuzünden.

Regula
Beiträge: 47
Registriert: 24.11.2019, 20:00

Re: Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Beitrag von Regula » 17.09.2020, 20:16

Weitere klare Unterweisungen zu diesem Thema aus Band I, Unterweisung 7

11. Ihr müsst wachsam sein, denn alle Augenblicke wird die Versuchung euch überfallen, um die einen zu verleiten, auf unbestimmte Zeit einen Entwicklungsabschnitt fortzusetzen, dessen Ende von Mir angezeigt worden ist, und die anderen dazu, aus Mangel an Vorbereitung und infolge übermäßiger Eitelkeit zu sagen, dass sie im Geistigen mein göttliches Wort hören. Aber schon heute warne Ich euch, und Ich will, dass ihr wisst, dass Ich dann nicht mit menschlichen Worten spreche, sondern mit Inspirationen, mit Ideen und Gedanken.
12. Um euch meine Unterweisungen mit menschlichen Worten zu geben, habe Ich Mich über das menschliche Verstandesorgan mitgeteilt; doch bei der Verbindung von Geist zu Geist werdet weder ihr mit Mir noch euer Vater mit euch mit materiellen Worten sprechen.
13. Wenn ihr euch nicht zubereitet, wird Geflüster zu euren Ohren gelangen, die euch verwirren, und später werdet ihr eure Geschwister damit verwirren. Ich mache euch wachsam, damit ihr, wenn diese Kundgaben einmal beendet sind, nicht versucht, sie von neuem aufzunehmen, weil es keine Geister des Lichts sein werden, die sich kundgeben, sondern verwirrte Wesen, welche das zerstören wollen, was ihr vorher aufgebaut habt.
14. Dagegen wird der, der sich vorzubereiten versteht, jener, welcher statt sich hervortun zu wollen, sich nützlich zu machen sucht, welcher, statt Ereignisse zu beschleunigen, mit Geduld abwartet, meine Unterweisung deutlich vernehmen, die zu seinem Geist gelangen wird durch die Gaben, die in ihm sind, welches die der Inspiration , der Intuition, der Vorausahnung sind, mittels des Gebets, der geistigen Schauung und der prophetischen Träume.

Alle Kundgaben nach 1950 werden also nicht durch Geister des Lichts gegeben sondern durch Wesen, die zerstören wollen!

Bernard
Beiträge: 32
Registriert: 14.12.2019, 15:11

Gibt es auch nach 1950 noch Menschen,

Beitrag von Bernard » 08.10.2020, 08:57

Für alle Wahrheitssuchende, die der Herr zu diesem Forum geführt hat und die Zweifel an sogenannten "Neuoffenbarungen" haben: Unser Vater hat deutlich ausgesprochen, was nach 1950 für uns Menschen gilt:

131, 5. Falls irgend jemand auftreten und behaupten sollte, dass er der wieder-Mensch-gewordene Christus ist, so glaubt ihm nicht; denn als Ich euch ankündigte, dass Ich wiederkommen würde, gab Ich euch zu verstehen, dass es im Geiste sein würde. Falls jemand euch sagen sollte: Ich bin der Gesandte Gottes — misstraut ihm, denn die wahren Boten prahlen nicht und posaunen die Mission nicht aus, die Ich ihnen anvertraute. Sie weisen sich nur durch ihre Werke aus. Den Menschen kommt es zu, festzustellen, ob jener ein Bote des Herrn ist. Erinnert ihr euch daran, dass Ich euch sagte, dass der Baum an seinen Früchten erkannt würde?

Antworten